Donnerstag, 22. September 2016

RUMS -- Kleid zur Einschulung

Was darf bei einer Einschulung auch nicht fehlen (neben der Schultüte)? Ein neues Kleid. Für mich natürlich.
Ich bin ja eigentlich nicht so die Kleidträgerin. Aber ab und zu darf es dann schon eines sein. Und als ich die ganzen schönen Beispiele von "Marigold" gesehen habe, musste ich sofort zuschlagen. Näh-connection übersetzt ja Schnitte ins Deutsche, dort bekommt ihr eben auch Marigold.
Zuerst habe ich eine Testbluse genäht, um zu schauen wie der Schnitt sitzt, die Fotos zeige ich euch, wenn ich sie finde. Die Bluse passt schon echt gut, nur an den Schultern war sie etwas knapp. Nicht so, dass ich sie nicht anziehen kann, aber um mit den Kindern gut spielen zu können oder auf der Arbeit mich bücken und an die oberen Regale zu können ohne das es groß einengt (oder schlimmeres :-) ) habe ich beim Kleid mit etwas weniger Nahtzugabe genäht. So hab ich etwas mehr Luft, musste keine Größenanpassung vornehmen (Schnittmuster abpausen ist nicht so meins) und das Kleid sitzt immer noch.



Die Fotos entstanden abends nach der Einschulung, die Knitterfalten beweisen den Tragetest :-).
(Spannend war der Tag und leider nicht viel Zeit für "meine" Fotos).
Ich wollte das Kleid mit Gürtel tragen, auf den letzten Drücker noch einen gefunden. Und hätte ich noch ein Loch mehr reinmachen können, dann hätte das Kleid an Ort und Stelle gesessen. So ist es ab und zu etwas nach oben gerutscht (der Gummi bleibt bei mir nicht wo er soll) wie man an den Fotos sieht.
Mit Marigold habt ihr drei Schnittmuster in einem: Ihr könnt Bluse, Kleid oder Rock nähen. Und wer denkt oh Knopfleiste und Kragen, dass ist echt kein Problem. Das ist so gut erklärt, das es sofort gelingt.
Mir gefällt es, es darf zu RUMS.
Stoff für ein weiteres hab ich schon da, allerdings ist es jetzt morgens zu kalt für kurze Ärmel, brrr. Wobei man Marigold auch mit langen Ärmeln nähen kann!!
Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag!

Liebe Grüße
Lisa

Dienstag, 20. September 2016

Endlich Schulkind

Endlich mal wieder was von mir, schön, dass ihr noch da seid :-).
Ferien, Urlaub und dann: Endlich der Schulstart.
Mein Großer darf jetzt jeden Tag in die Schule!
Letzten Donnerstag ging es los. Und was darf zur Einschulung nicht fehlen? Klar, die Schultüte. Das ich die nähen wollte war auch klar. Und mein Großer hatte auch nichts dagegen und durfte auch ein bisschen mitgestalten. Passend zum Ranzen, schlicht und einfach und sie gefällt. Das Auto habe ich vom Ranzen abgepaust und dann versucht in den Rechner zu bekommen, damit ich es plotten kann. Zum Glück hat es halbwegs geklappt.




Die ganzen Details waren mir aber zu viel und auch zu schwierig. Außerdem wollte ich auch nicht zweifarbig plotten, damit hätte man bestimmt noch mehr Details machen können, aber ich wollte eben nur schwarz. Der Name muss natürlich auch drauf :-) und bald nähe ich auch noch das Innenkissen, dann kann die Schultüte als Kissen weiterverwendet werden.
Die Schultüte zeige ich noch beim Creadienstag, da sind wieder lauter tolle selbstgemachte Dinge zu entdecken!

Liebe Grüße
Lisa