Dienstag, 31. März 2015

Wo ist mein Stift, Schere..schon wieder aufstehen

Schluß damit! Ich habe keine Lust mehr. Ständig wieder aufstehen, Schere, Stift oder sonstiges fehlt. Aber das hat jetzt eine Ende. Da ich oft Schnittmuster und ähnliches auf dem Boden abzeichne (der Platz fehlt noch), muss ich immer wieder aufstehen, weil ich etwas vergesse mit runter zu nehmen. Und meine Knie mögen das gar nicht ☺. Also was mache ich da? Klar ich nähe mir einen Organizer. Und weil ich das Ganze gerne bei mir habe, kann ich ihn mir um die Hüfte machen. Sehr praktisch! Alles da und auch noch ordentlich aufgeräumt.





Den Organizer schick ich zu Creadienstag.

Liebe Grüße und lasst euch nicht wegwehen!
Lisa

Kommentare:

  1. Liebe Lisa,

    eine tolle und sehr praktische Idee, die Dir das Nähleben sicherlich erleichtern wird!

    Mir geht es selbst in meinem Nähzimmer immer so: Für normale BW-Stoffe habe ich zwischenzeitlich zwei (magnetische) Nadelkissen: Eines am Zuschneidetisch und eines bei meiner Nähmaschine. Aktuell nähe ich aber vielllllll mehr Jersey, habe aber nur ein Nadelkissen mit sehr feinen Patchworknadeln hierfür - da renne ich ständig zwischen Zuschneide- und Nähtisch und das Nadelkissen liegt immer am falschen Ort *lach* Da muss jetzt auch ein Zweites her (Nadeln hab ich schon in KA auf dem Stoffmarkt gekauft) :-)

    Liebe Grüße (heute krankheitsbedingt nicht aus Ditzingen),
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee! Vielleicht lege ich mir sowas auch zu? Mal sehen ob ich dafür Zeit finde... ;-)

    Liebe Grüße
    Almut

    AntwortenLöschen
  3. Da muss man nur noch die Disziplin aufbringen, und auch alles in die Tasche reinstecken. Daran würde es bei mir wahrscheinlich scheitern. *rotwerd*
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Wie praktisch! Und schön dazu:-)
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen